Zurück zur Übersicht

Inhalt

Artikel teilen

Beliebte Beiträge

Digitale Expansion: Shop zum Marktplatz ausweiten

Sie betreiben bereits erfolgreich einen Online-Shop und wollen gerne noch mehr Kund:innen erreichen? Erfahren Sie, wann es sich für Sie lohnt, Ihren eigenen Shop zum Marktplatz aufzurüsten. Mit professioneller Beratung und der richtigen Softwarelösung gelingt Ihnen das sicher.

Unabhängig davon, ob Sie im B2B-, B2C- oder D2C-Bereich unterwegs sind: In vielen Fällen bietet die Erweiterung des Shops zu einem Marktplatz erhebliche Potenziale. Sie können als Marktplatz durch den Zusammenschluss mit anderen Anbieter:innen die Produktpalette in Breite und Tiefe einfacher und kostengünstiger erweitern, Ihrer Kundschaft ein größeres Sortiment bieten und im besten Fall die erste Anlaufstelle für Ihr Themengebiet werden.

Online-Shop zum Marktplatz ausweiten

Marktplätze dominieren bereits 50 % des Online-Handels, Tendenz steigend.

Hubertus Brüggemann – Beratung, Vertrieb und Changemanagement bei DIXENO zum Thema digitale Marktplätze

 

Weniger Kapitalbedarf und Risiko, mehr Vielfalt im Angebot

Vor großen Neuerungen steht immer die Kalkulation auf dem Plan. Wenn Sie ausschließlich mit Ihren eigenen Produkten handeln, müssen Sie diese vorher erwerben oder produzieren – und anschließend mit Gewinn weiterverkaufen. Das bedeutet hohe Investitionen und immer auch das Risiko, dass es nicht funktioniert. Beim eigenen Marktplatz ist dieser Kapitalbedarf geringer, da Sie zwar die Vermittlungsinstanz sind, aber nicht Eigentümer:in jedes einzelnen Artikels.

Durch Ihren eigenen Marktplatz bekommen Sie schnell ein Gefühl dafür, welche Angebote Ihrer Händler:innen besonders gut laufen. Darauf können Sie, wenn Sie mögen, schnell reagieren und gut laufende Produkte übernehmen oder Alternativen dazu anbieten. Damit minimiert sich das Risiko von Fehleinschätzungen und die Wahrscheinlichkeit auf einen Gewinn durch die eigenen Artikel steigt.

Noch mehr Vorteile auf Lager

Beim Ausbau des eigenen Sortiments kommt früher oder später stets die Frage: Wohin damit? Selbst kleine Artikel benötigen in entsprechender Menge reichlich Stauraum – inklusive eines nicht zu unterschätzenden Mietpreises für Lagerungsräumlichkeiten. Da die einzelnen Anbieter:innen ihr Sortiment selbst verwalten und lagern, werden für Sie keine zusätzlichen Lagerkapazitäten notwendig. Das spart Mühe und Geld.

Ein Bonus fürs Marketing

Auf eine große Vielfalt im Sortiment können Sie nicht nur stolz sein, sondern auch von ihr profitieren. Denn die Käufer:innen auf dem Marktplatz freuen sich über eine große Auswahl – für sie steigt die Wahrscheinlichkeit, fündig zu werden. Somit wird Ihr Umsatz angekurbelt. Die große Produktpalette macht Sie auch für Händler:innen attraktiver. Was zuerst nach viel Konkurrenz aussieht, wird schnell zur Symbiose. Stichwort: Cross-Selling bzw. Upselling. Der Kaufanreiz steigt durch die Ergänzung der anderen Anbieter:innen. Das Ergebnis: Ein kundenfreundlicher Ort, an dem alles gebündelt gekauft und bezahlt werden kann und wo deshalb durchschnittlich größere Warenkorbwerte erzielt werden.

Davon profitieren Sie als Betreiber:in auch in finanzieller Hinsicht: Durch das Anbieten von kostenpflichtigen Publisher-Funktionen, Anzeigen/Werbeplätzen, Firmeneinträgen und Startseitenangeboten der Händler:innen generieren Sie regelmäßige Einnahmen – zusätzlich zum Umsatz, den Sie mit Ihrem eigenen Angebot oder den Provisionen erzielen. Durch ein optimiertes organisches Ranking sorgen Sie außerdem für mehr Traffic und eine höhere Reichweite.

Ihr Marktplatz als Kompetenz-Center und Kommunikationsplattform

Ein Marktplatz dient nicht nur dem Handel von Waren, sondern auch dem Austausch von (Fach)Wissen. Das ist im Internet nicht anders als in der analogen Welt. Als Betreiber:in eines Online-Marktplatzes schaffen Sie einen virtuellen Raum, der Informationen bereitstellt und Kommunikation zwischen den verschiedenen Akteur:innen – den Händler:innen sowie ihrer Kundschaft – ermöglicht. Ihr Marketplace wird durch die partnerschaftliche Themenaufbereitung zum Kompetenz-Center Ihrer Branche oder Region.

Ihre Vorteile im Überblick

  • Attraktives Gesamtpaket durch ein größeres Angebot und effiziente Angebotserweiterungen
  • Starker Marktauftritt mit Kostenteilung
  • Aufwertung Ihres eigenen Business (Kooperationsinteresse von Städten, Gemeinden u. a.)
  • Mehr Sichtbarkeit im Internet
  • Einnahmen durch Gebühren (Provisionen, Werbung, Mitgliedsbeiträge etc.)
  • Umsatzsteigerung durch Vertrieb der eigenen Produkte/Services an eine breitere Zielgruppe

 

Vor dem Start: Ziele definieren und sich beraten lassen

Klingt alles gut? Dann machen Sie den ersten Schritt und nehmen Sie eine professionelle Beratung in Anspruch. Eine auf Marktplätze spezialisierte Digitalagentur – wie wir von DIXENO – analysiert gemeinsam mit Ihnen, ob ein Marktplatz zu Ihren Ideen, Ihrem Angebot sowie Ihrer Zielgruppe passt. Was und wen wollen Sie mit dem Marktplatz genau erreichen, welche Händler:innen holen Sie mit ins Boot? Wer übernimmt die Verkaufsabwicklung? Möchten Sie regional, national oder international agieren? Unsere Expert:innen zeigen Ihnen auf, welche Optionen Sie haben und geben Ihnen eine verlässliche Einschätzung, wie die Chancen für Ihr Vorhaben stehen. Insbesondere wenn Sie sich auf eine Nische oder Region fokussieren, sind die Perspektiven vielversprechend. Und das liegt nicht nur an den vielseitigen Einnahmepotenzialen, die von Transaktions- und Provisionsgebühren über Grundgebühren bis hin zu Werbekooperationen reichen.

Mit System zum Marktplatz-Erfolg

Sobald Ihre Entscheidung für ein Vertriebsmodell klar und ein Konzept ausgearbeitet ist, geht es an die technische Umsetzung. Für den Aufbau einer funktionierenden Struktur brauchen Sie eine flexible Softwarelösung, die sich bei Bedarf anpassen lässt. Denn: Wächst Ihr Marktplatz, benötigen Sie mit der Zeit weitere Funktionen. Öffnen Sie Ihre Plattform für andere Anbieter:innen, müssen Sie beispielsweise das Warenkorb-Splitting integrieren und Verkaufsgebühren digital abrechnen. Ideal klappt die Umsetzung mit der für OXID entwickelten Marktplatz-Software von DIXENO. Sie lässt sich individuell konfigurieren und Ihren speziellen Bedürfnissen anpassen.

Fazit: Eine gute Strategie zahlt sich bei der Marktplatzgründung aus

Wer seinen Online-Shop zum Marktplatz umbauen möchte, braucht ein tragfähiges Konzept, zuverlässige Partner:innen und die passende Software, um diesen Schritt zu meistern. Richtig umgesetzt bietet ein Marktplatz Ihnen viele neue Möglichkeiten zur Gewinnung und Bindung von Kund:innen: Sie entscheiden sich für ein zukunftsfähiges Geschäftsmodell.

Ein Marktplatz steckt voller Möglichkeiten – mit der richtigen Beratung und Software entdecken und nutzen Sie genau Ihre! In dieser achtteiligen Blogreihe werden die Chancen und Gegebenheiten beleuchtet: im vorherigen Teil ging es um die Unterschiede zwischen Online-Shop und eigenem Marktplatz, im nächsten werden die Besonderheiten eines B2B-Marktplatzes vorgestellt:

 

  1. Marktplatz statt Online-Shop: Sinnvoll oder nicht?
  2. Digitale Expansion: Shop zum Marktplatz ausweiten
  3. Besonderheiten des B2B-Marktplatzes
  4. Den Online-Marktplatz vermarkten
  5. Payment auf dem Online-Marktplatz: Welche Besonderheiten gibt es?
  6. Rechtliche Rahmenbedingungen für den Online-Marktplatz
  7. Wie lässt sich mit einem Marktplatz Geld verdienen?
  8. Der Eigene Marktplatz – Ab in die Umsetzung!
Marcel Jacobs
E-Commerce-Lösungen sind sein Steckenpferd! Marcel Jacobs leitet seit vielen Jahren B2B- und B2C-Projekte und verantwortet die Produktentwicklung der agentureigenen Marktplatz-Lösung bei DIXENO.

Weitere Artikel, die Sie interessieren könnten

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner