Marktplatzoptimierung

Neue Märkte erschließen und Kunden abseits von Google erreichen: Streuen Sie Ihre Einnahmequellen durch Amazon, eBay & Co. Für mehr Umsätze und ein besseres Ranking.

Warum Marktplatzoptimierung

Ein Shop stellt für Online-Händler in der Regel den Mittelpunkt ihrer Produktverkäufe dar. Doch was passiert, wenn Kunden gar nicht bei Google nach den gewünschten Artikeln suchen? Google ist bei dem Vergleich und Kauf geeigneter Artikel längst nicht mehr die einzige und häufig nicht die erste Anlaufstelle.

Marktplätze wie Amazon und eBay erweisen sich als unangefochtene Sieger. Und sind Gründe dafür, dass Sie wichtige Potenziale verlieren, wenn Ihre Produkte dort noch nicht auftauchen.

3 Schritte zum Erfolg: Marktplatzoptimierung mit DIXENO

Bedeutet die Pflege des eigenen Sortiments au einem zusätzlichen Marktplatz nicht automatisch mehr Aufwand? Aufwand, der sich vielleicht gar nicht lohnt? Nicht ganz. Mit dem richtigen Ansatz erhalten Sie von Anfang an eine effiziente Lösung, die keine doppelte Sortimentspflege bedeutet. Langfristig sparen Sie dadurch Kosten und Zeit ein.

Wie sieht also die Anbindung an einen Marktplatz aus? Mit DIXENO können Sie erste Ziele bereits nach drei Schritten erreichen:

Schnittstelleneinrichtung

Die Sortimentspflege auf einem Marktplatz kann genauso aufwändig wie ein eigener Online-Shop sein. Muss es aber nicht. DIXENO bindet die gewünschten Marktplätze einfach über die jeweiligen Schnittstellen an Ihren Online-Shop an. Und das zu jedem Zeitpunkt DSGVO-konform und sicher.

Für die Verbindung zwischen Ihrem Shop bzw. Ihrer Warenwirtschaft und einem oder mehreren Marktplätzen stehen Ihnen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Eine klassische Anbindung an Amazon und eBay wird bereits dank Einstiegsportalen wie Channelpilot möglich.

Mit der flexiblen Middleware MIDbridge gelingt Ihnen eine perfekte Symbiose aller Geschäftsprozesse, neben der Marktplatzanbindung etwa Schnittstellen an WaWi, ERP, CRM und HR. Einmal integriert müssen Sie nie wieder Inhalte doppelt pflegen oder sich um die Zugänglichkeit von Daten für andere Systeme sorgen.
Bei individuellen Lösungen setzen wir eigens von DIXENO entwickelte Konnektoren ein. Dadurch erhalten Sie für einzelne Anbindungen optimale Verbindungen.

Analyse & Beratung

Einfach die Produkte auf Amazon und Co. verteilen und schon fließen die Einkünfte? Das funktioniert bei Marktplätzen ebenso wenig wie beim eigenen Online-Shop. Denn auch hier sind Marketingmaßnahmen erforderlich. Und denen zugrunde liegt eine durchdachte und langfristig ausgerichtete Strategie, die auf Daten basiert.

Deshalb analysieren wir das Käuferverhalten, prüfen bestehende Produktdaten und ermitteln die geeigneten Keywords für jeden Ihrer Artikel. Zusätzlich machen wir uns die Wettbewerbsanalyse zunutze. Es entsteht ein breites Spektrum an Daten und Fakten, mit dem wir Sie individuell beraten können.

Optimierung der Produktdaten

Wie bei Ihrem Online-Shop ist es auch mit der Marktplatzoptimierung noch lange nicht getan: Stete Kontrollen und Optimierungen der vorhandenen Daten sorgen dafür, dass Sie mit dem Puls der Digitalisierung gehen, Trends mitnehmen und Ihre Zielgruppen ansprechen.

Unsere zertifizierten Experten übernehmen dabei alle Aufgaben für Sie – und haben stets die Richtlinien des jeweiligen Marktplatzes bzw. der Branche für Sie im Blick. Wir berichten mit regelmäßigen Reportings von den Ergebnissen, sind bei Fragen stets für Sie da und planen mit Ihnen das weitere Vorgehen.

In 3 Schritten zur Marktplatzoptimierung?

Mit DIXENO an Ihrer Seite wird genau das zur Wirklichkeit. Kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches Gespräch und erfahren Sie mehr über unsere Vorgehensweisen sowie Ihre Möglichkeiten.

Warum Sie Ihre Produkte auf Marktplätzen anbieten sollten

  • ohne Registrierung: Für viele Benutzer ist der Kauf über Amazon oder eBay deutlich angenehmer, da kein neue Kundenkonto angelegt werden muss. Das bedeutet nicht nur weniger Arbeit. Häufig geht damit auch ein Gefühl der Sicherheit einher, ihre Daten nicht erneut preisgeben zu müssen.
  • mehr Sales: Häufig dienen Amazon oder eBay als erste Anlaufstellen für die Produktsuche. Werden User bereits hier fündig, haben Sie ohne einen eigenen Auftritt keine Chance, diese ebenfalls aufzufangen. Das erhöht Ihre Umsätze.
  • Risikostreuung: Fällt Ihr Online-Shop mal für kurze Zeit aus, können hohe Verluste damit einhergehen. Der Grund ist dabei völlig egal, für Ihre potenziellen Kunden zählt nur eines: Sie können keine Einkäufe tätigen – und springen ab. Statt sie der Konkurrenz zu überlassen, reduzieren weitere Einnahmequellen wie Marktplätze diese Verluste.
  • höhere Sichtbarkeit: Mit einem professionellen und optimierten Auftritt Ihrer Produkte findet Sie Ihre Zielgruppe auch auf Amazon und eBay. Werden Sie bekannter und schaffen Sie sich einen Namen – sodass Kunden gezielt nach Ihren Marken suchen.

Marktplätze im Visier: Viel hilft viel, oder?

Möchten Sie die Marktplätze mit Ihren Produkten erschließen? Kunden auch auf anderen Plattformen abfangen? Dann am besten alle auf einmal, oder? Nicht ganz.

Denn wer auf mehreren Marktplätzen gleichzeitig starten möchte, scheitert wahrscheinlich genau daran. Viel effizienter ist es, wenn Sie Ihre Liste priorisieren und mit einem starten. Denn jeder Marketplace hat eigene Schwerpunkte, spricht andere Zielgruppen an und stellt individuelle Anforderungen an Sie.

Besser ranken auf Amazon und eBay

Amazon und eBay gelten als die größten und besten Produktsuchmaschinen. Längst sind diese beiden Marktplätze im Online-Marketing etabliert und zählen als wichtige Vertriebszweige. Und das zurecht: Ganze 280,52 Milliarden US-Dollar Umsatz hatte allein Amazon im Jahr 2019, knapp 20 % mehr als im Vorjahr. Tendenz weiterhin steigend.

Amazon und eBay gelten genau wie Google als Suchmaschinen, jedoch ist liegt bei diesen die Kaufintention im Vordergrund. Google wird hingegen primär zur Informationsbeschaffung verwendet. Daraus ergeben sich relevante Unterschiede.

Amazon SEO

Bereits über 100.000 Händler nutzen Amazon als Vertriebsplattform und präsentieren dort ihre Produkte. Lohnt es sich dann überhaupt, Zeit und Arbeit reinzustecken, wenn die Konkurrenz so groß ist?
Auf jeden Fall! Denn für 40 % aller Suchanfragen ist Amazon die erste Anlaufstelle. Mit einem Anteil von inzwischen über 25 % im gesamten Online-Handel ist das kein Wunder.

Doch wie funktioniert das ganze System?

Amazon verdient an jedem Verkauf auf dieser Handelsplattform – ob durch eigene Produkte oder die der Händler. Eine hohe Performance und Kaufwahrscheinlichkeit der Artikel spielen diesem Marktplatz daher in die Hände. Auf den obersten Plätzen landen also nur Produkte, die den Kunden überzeugen.
Ihr oberstes Ziel auf diesem Marktplatz ist es also, den Kunden zu überzeugen. Dabei spielt es nicht nur eine Rolle, wie viel Sie verkaufen. Rezensionen sowie die Retourenquote sind ebenso wichtige Faktoren, die in das Ranking einfließen, wie der Preis und die Lieferbarkeit.

Tauchen Sie auf den ersten drei Ergebnisseiten der Suche auf, haben Sie gute Chancen, dass sich Amazon-Nutzer für Ihr Produkt entscheiden. Denn mindestens 90 % aller Käufe erfolgen genau hier.

eBay Optimierung

Mit bereits über 20 % Marktanteil im Jahr 2018 folgt eBay knapp hinter Amazon und zählt dadurch ebenfalls zu den wichtigsten Online-Plattformen. Wer gesehen werden, seine Umsätze steigern und die Risiken weiter streuen will, kommt nicht um diesen Marktplatz herum.

Doch worauf kommt es bei eBay an? Wie schon bei Amazon steht bei diesem Plattformgiganten der Kunde im Fokus: Seine Zufriedenheit ist ein Zeichen für eBay, dass es sich bei dem gekauften Artikel um ein empfehlenswertes Produkt handelt. Wie wird die Kundenzufriedenheit kenntlich? Unter anderem durch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und eine reibungslose Kaufabwicklung.

Anders als Amazon fließen in die Rankingfaktoren von eBay zusätzlich Faktoren wie die folgenden ein: Wie schnell beantworten Sie Kundenfragen? Bieten Sie großzügige Rücknahmebedingungen an?

Wir begleiten Sie bei Ihrem persönlichen Weg zum Online-Erfolg

Sie sehen: Die Optimierungsmaßnahmen von Amazon und eBay sind auf keinen Fall gleichzusetzen – und unterscheiden sich maßgeblich von der Suchmaschinenoptimierung für Google oder Bing zu tun.

Welchen Weg bestreiten Sie? Wie sieht Ihr nächster Schritt aus?

Wir stehen Ihnen gerne als professioneller Partner zur Seite und begleiten Sie bei Ihrem persönlichen Weg zum Online-Erfolg.

Wie können wir Ihnen weiterhelfen?

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir melden uns bei Ihnen.


close-link