Online Marktplätze – Pro & Contra

Haben Sie vielleicht auch schon einmal darüber nachgedacht Ihr Sortiment auf einem Online-Marktplatz zu verkaufen? Wir liefern Ihnen heute Argumente, die dafür und dagegen sprechen.

Amazon und eBay sind die wohl bekanntesten Online-Marktplätze. Hier kaufen weltweit Milliarden Menschen neue und gebrauchte Artikel von verschiedensten Anbietern. 2016 wurden bei Amazon Waren im Wert von 136 Milliarden US Dollar verkauft. Das Geschäftsmodell der Online-Marktplätze funktioniert also. Aber funktioniert es auch für Sie?
mehr lesen

Google Lifehacks

14 Google Lifehacks – So suchen Sie richtig

Google ist mittlerweile bei den meisten Menschen ein fester Bestandteil des Alltags, wenn es um die Informationsbeschaffung geht. Wir fragen Google täglich nach Rezepten, Songtexten, Informationen zu Schauspielern oder Filmen, Ergebnissen von Fußballspielen und vieles mehr. Zwar werden je nach Intention auch andere Webseiten durchsucht, wie zum Beispiel Wikipedia, wenn es um historische Ereignisse und Persönlichkeiten geht, oder Amazon, wenn eine konkrete Kaufintention vorhanden ist, allerdings geht der Weg auch hier oft zunächst über Google. Viele Nutzer geben den Namen der Webseite zunächst bei Google ein, obwohl Sie die URL kennen und in die Browserzeile eingeben könnten.

Sobald wir bei einem Thema nicht weiter wissen, verlassen wir uns auf Google und finden so blitzschnell fast alles was wir wissen wollen. Google hat sich so gut etabliert, dass es für viele schon fast unverzichtbar ist. Natürlich gibt es auch andere Suchmaschinen wie bing oder DuckDuckGo, aber Google ist und bleibt der Marktführer und baut seine Vormachtstellung stetig aus.

Was vielen allerdings trotz der täglichen Nutzung der Google-Suche unbekannt ist: Google bietet viele praktische Funktionen, um die Suchergebnisse präziser zu machen und einzuschränken. Welche Möglichkeiten die Google-Suche bietet, um noch besser zum gewünschten Ergebnis zu gelangen, zeigen wir Ihnen in unseren Google Lifehacks.

mehr lesen

SEO für PDFs

10 Tipps zur Suchmaschinenoptimierung für PDFs

Viele Seitenbetreiber stellen auf ihrer Webseite PDFs zur Verfügung, zum Beispiel wenn es um Anleitungen, wissenschaftliche Artikel, Bücher oder andere Informationen, bei denen es sich lohnt diese lokal abzuspeichern oder auszudrucken, geht.

Mit plattformunabhängigen PDF-Dokumenten (Portable Document Format) können Text- und Bilddateien in hoher Qualität erstellt werden, ohne Konvertierungsprobleme, wie z.B. ein veränderter Seitenumbruch. PDF-Dateien können neben Texten und Bildern unter anderem auch anklickbare Inhaltsverzeichnisse und Seitenvorschauen enthalten und werden aus diesem Grund und dank des hoch-kompatiblen Formats oft für Bücher oder wissenschaftliche Abhandlungen genutzt.

mehr lesen

Achtung: Relaunch! Typische Fehler vermeiden

Ist ein Online-Shop in die Jahre gekommen, wird oft über einen Relaunch nachgedacht. Warum auch nicht? Vielleicht gibt es eine neue Version des Shopsystems oder die Umsätze entwickeln sich blendend und dem Auge gefällt das alte Design nicht mehr. Vielleicht soll auch einfach der Umsatz steigen, da sich hier seit längerer Zeit nichts getan hat.
Für einen Relaunch gibt es viele gute Gründe, für einen erfolgreichen Relaunch allerdings auch einiges zu beachten. Im folgenden möchten wir gerne unsere Erfahrungen aus zahlreichen Relaunches mit Ihnen teilen.

Gründe für einen Relaunch

Die vier Hauptgründe für einen Relaunch sind:

  1. Der Wunsch für Mobilgeräte optimiert zu sein
  2. Die Seite ist technisch und/ oder optisch in die Jahre gekommen
  3. Die Seite erzielt nicht die gewünschten Umsätze
  4. Der Wunsch nach einem individuellen Design

mehr lesen

hreflang-Attribut

Wie wird das hreflang-Attribut für internationale Webseiten richtig eingesetzt?

Ihr Online-Shop ist international ausgerichtet oder Sie planen eine Expansion in andere Länder? Dann sollten Sie Google mit Hilfe des hreflang-Attributs mitteilen, welche URLs Ihrer Webseite für welches Land bzw. welche Sprache geeignet ist.

Warum sollten Sie die Sprache Ihrer Seite mit dem hreflang-Attribut auszeichnen?

Google möchte für jeden Nutzer immer das beste Suchergebnis zur Verfügung stellen. Dementsprechend ist es wichtig, dass die gesuchte Seite auch in der Sprache des Nutzers verfügbar ist, sofern der Seitenbetreiber diese Sprache überhaupt anbietet. Bei einigen Webseiten sind die Inhalte allerdings nur teilweise (z.B. nur das Template) übersetzt, oder die Inhalte haben die gleiche Sprache, weisen aber kleine Abweichungen aufgrund von regionalen Unterschieden auf (z.B. Deutschland, Österreich, Schweiz) und sind unter länderspezifischen URLs erreichbar. Mit Hilfe des hreflang-Attributs sagen Sie Google, um welche Sprachversion es sich bei der jeweiligen Seite handelt. Somit stellen Sie sicher, dass Google die geografische Ausrichtung Ihrer Webseite erkennt und dem Suchenden die passende regionale URL bzw. Sprachversion ausliefert.
mehr lesen

Informationspflicht durch VSBG

Online-Händler haben neue Informationspflichten durch das VSBG

Ab Februar 2017 kommen durch das Verbraucherstreitbeilegungsgesetz (VSBG) neue Informationspflichten auf Sie als Online-Händler zu. Das VSBG gilt für die außergerichtliche Beilegung von Streitigkeiten zwischen Verbrauchern und Unternehmen, durch entsprechende Schlichtungsverfahren, bei anerkannten privaten Schlichtungsstellen.

Welche Vorteile das Verbraucherstreitbeilegungsgesetz (VSBG) auch für Online-Händler hat, haben wir bereits hier erläutert.
mehr lesen

Voice Search

Wie verbessert man das Ranking für Voice Search Anfragen?

Seit Siri 2011 auf den Markt kam und Microsoft mit Cortana, Amazon mit Alexa und Google mit Google Now nachgezogen haben, ist die Voice Search bzw. die sprachgesteuerte Suche immer beliebter geworden. 20% der mobilen Suchanfragen erfolgen bei Android laut Google über die Voice Search. Die sprachgesteuerte Suche erspart das lästige Tippen auf einer kleinen Smartphonetastatur, ermöglicht Multitasking beim Kochen, im Bad oder beim Autofahren und kann uns im Alltag unterstützen. Voice Search ist also nicht mehr ganz neu, sie wird aber immer intelligenter. Mittlerweile „verstehen“ uns unsere Smartphones. Inhalte unserer Voice Search werden interpretiert und in einen Kontext gesetzt. Es wird Bezug genommen auf vorangegangene Fragen, so dass es zu einer richtigen Konversation kommt. Google erkennt sogar Männer- und Frauenstimmen und sucht bei der Suchanfrage „Jacke“ zum Beispiel entsprechend nach Herren- bzw. Damenjacken.

In den folgenden Videos wird beeindruckend gezeigt, was die Voice Search mittlerweile drauf hat und das dahinter keineswegs humorlose Maschinen stecken.
mehr lesen

eCommerce-Vokabeln schnell & einfach erklärt

Wer den Einstieg in den Online-Handel finden möchte, der hat es heute nicht leicht: Immer wieder entstehen neue Begriffe, die von Experten und Marketern hin und her geworfen werden. Da können auch gestandene Shopbetreiber durcheinanderkommen und den Überblick verlieren. Um Missverständnisse zu vermeiden und Unklarheiten frühzeitig auszuräumen, bekommen Sie in diesem Artikel einen kleinen Überblick über die 15 wichtigsten Begriffe im eCommerce, die derzeit ihr Unwesen treiben.
mehr lesen

Mobile Optimierung

Mobile Shopping

Tipps für die mobile Optimierung Ihres Online-Shops

In der Bahn eben ein Geschenk bestellen, auf der Couch mit dem Tablet die nächste Reise buchen oder abends im Bett auf dem Smartphone nach einem Kleid für die nächste Party stöbern: Mobile Shopping wird immer beliebter.
35 Prozent der Online-Shopper benutzten 2015 mindestens einmal monatlich ihr Smartphone, um Bestellungen aufzugeben, wie die Umfrage der Unternehmensberatung PwC zeigt.

Eine Befragung von Opera Mediaworks hat sogar ergeben, dass 75 % der befragten Konsumenten gerne mobil shoppen. Die meisten nutzen dafür das Tablet, besonders bei jungen Leuten ist aber auch das Smartphone beliebt. Die Infografik zeigt, dass vor allem Kleidung (38%), Bücher (32%), Haushaltsartikel (31%) und Reisen (21%) beim Mobile Shopping gekauft werden.

Infografik Mobile Shopping

Gut also, wenn Ihr Online-Shop mobil optimiert ist und dem Konsumenten auch auf dem Tablet und Smartphone ein angenehmes Einkaufserlebnis ermöglicht.
Für die mobile Optimierung sind zunächst ein paar grundlegende Punkte zu berücksichtigen, die wir bereits in dem Artikel mobile Optimierung bemerkt haben.
Wenn man allerdings einen Online-Shop mobil optimieren möchte, gilt es noch ein paar zusätzliche Punkte zu beachten:

mehr lesen

Google AdWords Express

Lokale Google-Werbung mit AdWords Express

Bereits 2011 brachte Google AdWords Express auf den Markt, um die Schaltung von lokal begrenzten Anzeigen zu erleichtern und Werbetreibenden eine vollautomatische Einrichtung von lokalen Kampagnen zu ermöglichen. Inwiefern das Konzept aufgeht und sich die lokale Werbung mit AdWords Express für Unternehmen auszahlt, erfahren Sie im Artikel.

Voraussetzungen und Einrichtung

Damit Sie AdWords Express nutzen können, benötigen Sie ein Google Konto, über das kein MCC (Kundencenter) angelegt wurde und einen Google Places Eintrag. Dieser wird bei der Einrichtung von AdWords Express ansonsten automatisch angelegt. Die Einrichtung ist selbsterklärend und sollte insgesamt nicht mehr als 10 Minuten dauern. Im Gegensatz zu Google AdWords ist der kleine Bruder AdWords Express bewusst sehr einfach gehalten, damit auch kleinere Unternehmen und Selbstständige das Tool ohne Probleme bedienen können.
mehr lesen