Erweiterte Textanzeigen

3. Überschrift und 2. Beschreibung für erweiterte Textanzeigen

Google Ads baut seine erweiterten Textanzeigen aus: Nun erhalten Werbetreibende wie Shopbetreiber die Möglichkeit, ihre Anzeigen auf drei Überschriften und zehn Zeichen mehr in der Beschreibung auszuweiten. Außerdem kann nun eine weitere Description hinterlegt werden. Advertiser profitieren von Googles neuer Erweiterung der Textanzeigen, SEOs hingegen erfreuen sich weniger.

Google kündigte vor Kurzem weitere Änderungen in Google Ads an: Nachdem bereits die responsiven Suchnetzwerk-Anzeigen mehr Variationen und Möglichkeiten boten, sollen sich diese Möglichkeiten nun auch in den erweiterten Textanzeigen widerspiegeln. So wird die Begrenzung von zwei Überschriften auf drei erweitert und auch eine zweite Description wird möglich sein. Außerdem erweitert Google die Zeichenlänge von 80 auf 90 Zeichen.

Vor- und Nachteile durch erweiterte Textanzeigen

Für Werbetreibende wie Shopbetreiber stellt dies eine durchaus positive Veränderung dar. In der dritten Überschrift haben Sie so zusätzlichen Platz, mit dem Sie werben können. Shopbetreiber können beispielsweise mit ihren Versanddetails oder weiteren Angeboten auf dieser Fläche werben. Vor rund zwei Jahren hatte Google als weitere Möglichkeit zu den Standardanzeigen zum ersten Mal die erweiterten Textanzeigen angekündigt. Etwa ein Jahr darauf haben wir uns mit den Auswirkungen in einem Magazinbeitrag beschäftigt und die Ergebnisse übersichtlich für Sie zusammengetragen. Ob sich noch mehr Platz vergleichbar auf die Klickrate von Anzeigen auswirkt, ist jedoch noch unklar.

Darüber hinaus möchte Google mit der zweiten Description Werbetreibenden die Möglichkeit geben die beste Kombination für ihre Anzeigen zu erhalten. Das Austesten erfolgt durch eine Künstliche Intelligenz. Dafür wird ein A/B-Testing durchgeführt, um anschließend die beste Anzeige zu schalten. Die zusätzlichen 10 Zeichen bieten außerdem etwas mehr Spielraum für Unternehmens- oder Produktbeschreibungen.

Jedoch ist noch unklar, wie sich diese Veränderung auf die organischen Ergebnisse auswirkt. Durch die Verlängerungen von Title und Description verschieben sich die restlichen Ergebnisse weiter nach unten. Die erweiterten Textanzeigen könnten sich durchaus negativ auf die Klickraten auswirken, was vor allem SEOs ärgern würde.

Fazit: Noch mehr Platz für Werbung

Mit den neuen Erweiterungen stellt Google Anzeigen noch mehr Platz oberhalb der organischen Ergebnisse bereit: Shopbetreiber können so mit drei Überschriften und insgesamt bis zu 90 Zeichen in ihrer Description für ihre Produkte oder ihr Unternehmen werben. Außerdem bietet das A/B-Testing eine weitere Möglichkeit, das bestmögliche Ergebnis zu erzielen. Ob überhaupt und wie genau sich dies sowohl auf die Anzeigen als auch auf die organischen Ergebnisse auswirkt, bleibt abzuwarten.

Mehr Beiträge aus unserem Magazin

Alle Beiträge ansehen