Pagespeed

Erfolgsfaktoren für Ihren Online-Shop

Der Online-Handel wächst und gedeiht, trotzdem können sich Shopbetreiber nicht blind auf den Erfolg verlassen: Dieser hängt von zahlreichen Faktoren ab, denn auch Dynamik und Wettbewerbsdruck nehmen stetig zu. Die wichtigsten Erfolgsfaktoren, die Sie unbedingt im Blick behalten sollten, finden Sie im Artikel.

Da die Konkurrenz nur einen Klick entfernt ist, ist der Konkurrenzdruck im Online-Handel meistens besonders groß. Zusätzlich wird das Online-Shopping immer transparenter, da der Kunde durch die modernen Informationstechnologien besser informiert ist. Der Vergleich zwischen Produkten und Preisen ist im Internet ein Kinderspiel und das wiederum lässt die Ansprüche der Kunden an den Online-Händler ihres Vertrauens steigen.

Was ist für erfolgreiches eCommerce wichtig?

Shopbetreiber, die sich von Ihren Mitbewerbern abheben und Kunden an sich binden möchten, sollten sich mit den steigenden Anforderungen Ihrer Zielgruppen auseinandersetzen und flexibel darauf reagieren können. Denn nur, wenn Ihr Online-Shop in der Lage ist, die Bedürfnisse der Kunden zu befriedigen, wird sich auch die Conversion-Rate erhöhen.

Aber was wünschen sich die Kunden von Ihnen? Das Statistik-Portal Statista hat dazu schon zum dritten Mal eine Studie veröffentlicht mit überraschenden Ergebnissen.

Traffic ist kein Erfolgsgarant

Die Studie zeigt deutlich: Ein hoher Traffic ist nicht gleichbedeutend mit hohem Umsatz, beispielsweise hat Amazon einen weit überdurchschnittlichen Traffic, liegt bei der Verkaufswahrscheinlichkeit aber hinter Quelle, die deutlich weniger Webseitenbesuche vorweisen können.

Beliebte Zahlverfahren werden nicht angeboten

Die beliebtesten Zahlmethoden bei den Kunden sind der Kauf auf Rechnung, PayPal und das Lastschriftverfahren, das spiegelt sich aber nur begrenzt in dem tatsächlichen Angebot der Online-Shops wider. Nur wenige Shops bieten den Kauf auf Rechnung oder das Lastschriftverfahren an und so verschenken viele Shopbetreiber dieses Umsatzpotential.

Auf den ersten Blick überzeugen

Der erste Eindruck zählt, wenn Sie die Kaufwahrscheinlichkeit erhöhen wollen. Diesen bestimmen Sie maßgeblich über das Layout Ihrer Webseiten: Struktur der Startseite und Usability im Katalogsystem sind immer noch unterschätzte Faktoren, die Kunden von Ihrem Shop überzeugen.

Den richtigen Ton treffen

Es stellte sich in der Statista-Umfrage heraus, dass die meisten Online-Shops eine adäquate Kundenansprache mit professionellen E-Mails und freundlicher Ansprache beherrschen, jedoch bemängelten Kunden einen geringen Informationsgehalt. Anschreiben werden demnach oft stark werblich formuliert und lassen einen Mehrwert für den Kunden vermissen.

Wenn Sie sich für die vollständige Studie von Statista interessieren könne Sie diese hier käuflich erwerben.

Welche Investitionen zahlen sich für Sie aus?

Aber auch andere Marketer setzen sich mit der Frage nach den Erfolgsfaktoren für Online-Shops auseinander und so widmet sich eine Studie der ECC Köln Anfang des Jahres genau diesem Thema. Neben Sortiment, Preisen und Design führt die Studie in den Ergebnissen auch die Serviceleistungen des Online-Shops als wichtiges und viel zu oft unterschätztes Kundenkriterium an. Für die Studie wurden ca. 8000 Kunden von 77 Online-Shops befragt. Unter den Shops befanden sich bekannte Händler wie Otto, Amazon oder Zalando. Kunden würden die Qualität des Shops über Indikatoren wie Preise, die Auswahl, Verfügbarkeiten und die Liefergeschwindigkeit beurteilen. Der Tenor lautet: Wollen Sie Kunden an Ihren Shop binden, dann sorgen Sie für Servicezufriedenheit.

Als wichtige Servicefaktoren wurden dabei genannt:

  • Eine Auswahl an Lieferoptionen
  • In den Shop integrierte Ratgeber
  • Telefonhotline
  • Retourenservice

Die Studie zeigt: Schon das Nichtvorhandensein einer dieser Faktoren kann zum Kaufabbruch führen. Flexible Lieferoptionen sind besonders wichtig, um den individuellen Bedürfnissen der Kunden gerecht zu werden. Außerdem gaben ganze 62% der Befragten an, dass sie gerne eine separate Service-Seite bei ihrem Online-Händler nutzen würden. Die Studie zieht daher das berechtigte Fazit, dass sich eine Investition in den Service für Shopbetreiber auszahlt und mit verbesserter Kundenbindung belohnt wird.

Wer profitiert in Deutschland?

In Deutschland steht Amazon an der Spitze des branchenübergreifenden Rankings der beliebtesten Online-Shops. Das passt, denn von der deutschen Online-Shopping-Lust profitieren besonders die Mode-Shops und Generalisten. Amazon kann sich außerdem über die größte Zufriedenheit und die beste Kundenbindung freuen. Damit gelingt es dem eCommerce-Riesen am besten die Erwartungen der eigenen Zielgruppe zu erfüllen. Der deutsche Musik-Shop Thomann ist Amazon in Deutschland allerdings dicht auf den Fersen, denn auch bei diesem Online-Shop ist der Kundenbindungsindex vorbildlich.

Fazit

Die Ergebnisse zeigen besonders eines: Die Kunden im eCommerce sind anspruchsvoll und erwarten von den Online-Händlern flexibles Anpassen an Ihre Bedürfnisse. Was früher für Begeisterung sorgte, gehört mittlerweile zu den Basisanforderungen an Online-Shops. Deswegen sollten Shopbetreiber immer wieder die Performance des eigenen Shops hinterfragen und Möglichkeiten der Optimierung wahrnehmen. Die Studie des ECC Köln zeigt, dass sich Investitionen insbesondere im Servicebereich lohnen können.

Wenn Sie sich unsicher sind, ob Ihr Online-Shop den modernen Erfolgsfaktoren gerecht wird, dann wenden Sie sich gerne an unser Team. Gemeinsam erarbeiten wir die richtige Marketingstrategie für Sie!

Mehr Beiträge aus unserem Magazin

Alle Beiträge ansehen