„Customer Journey“, die Erfolgskontrolle im eCommerce

„Customer Journey“, die Erfolgskontrolle im eCommerce

Wie Sie den Weg Ihres Kunden bis zu Ihrem Online-Shop nachvollziehen und dadurch Ihre Marketingaktivitäten gezielt optimieren können.
Dass Erfolgskontrolle im Marketing wichtig ist, wissen Sie längst. Und weil das im Online-Marketing dank automatischer Auswertungen bei AdWords, Google Analytics, Newsletter- und Affiliatesystemen so einfach geht, wird auch streng auf CTR, ROI und Conversion-Raten einzelner Keywords oder Werbemittel geachtet. Wird die gewünschte Leistung nicht erbracht, wird der vermeintliche Underperformer gelöscht oder nicht weiter verfolgt. Jetzt stellen Sie sich mal vor, dass aber gerade dieses Keyword oder dieses Werbemittel ausschlaggebend für die erstrebte Conversion war!

Im Normalfall wird ein User nicht durch einen einzigen Kontaktpunkt mit einem bestimmten Produkt direkt kaufen, sondern es bedarf mehrerer Werbemittel bis es zur gewünschten Conversion kommt. Diesen Weg des Users vom ersten Klick an nennt man auch Customer Journey und kann von Minuten bis hin zu Tagen dauern.  Dabei ist der Weg meistens umso länger, je wertvoller das gewünschte Produkt ist. Schließlich recherchiert und überlegt man z. B. bei einem Computer länger als bei einem Buch.

Eine Customer Journey beginnt meistens mit allgemeinen Begriffen wie beispielsweise „Laptop“ und wird dann im Zeitverlauf immer konkreter, bis dann gezielt nach Marken und Produktnamen gesucht wird. Das bedeutet, dass es Keywords geben kann, die nicht direkt eine Conversion auslösen, aber als „assistierende“ Keywords den Weg bis hin zum Ziel ebnen.

Customer Journey - der lange Weg zur Conversion

Durch die angesprochen einzelnen Auswertungsmethoden kann eine Customer Journey nicht nachvollzogen werden. Das hat zur Folge, dass oft in vermeintlich schlecht laufende Maßnahmen nichts mehr investiert wird und assistierende Effekte vernachlässigt werden. Das Tracking von Customer Journeys ist zwar aufwändiger, aber zielführender, da hier die Synergieeffekte zwischen den einzelnen Marketingaktivitäten nachvollzogen werden kann. Dadurch kann auch das Marketingbudget sinnvoller verteilt werden.

Diese unterschiedliche Verteilung spiegelt sich dann auch je nach Produkt und Branche im Bid-Management von AdWords und Facebook Anzeigen wider. So können die Anzeigen so optimiert werden, dass möglichst viele Klicks aus dem Budget generiert werden. Oder man kann ebenso ROI- oder gewinnoptimierte Schaltungen vornehmen.
DIXENO als eCommerce Internetagentur analysiert Customer Journeys im Online-Marketing und optimiert die unterschiedlichen Kanäle, um für Kunden die besten Ergebnisse erzielen zu können. Wenn auch Sie die Effizienz Ihrer Marketingaktivitäten verbessern möchten, stehen wir Ihnen gerne für ein Gespräch zur Verfügung.

Mehr Beiträge aus unserem Magazin

Alle Beiträge ansehen