blog_detail_sammelbestellungen_745x250

B2B Funktion – Sammelbestellungen für mehr Flexibilität im B2B-Bereich

Wer eine hohe Anzahl an Produkten bestellt oder sich mit Kollegen und Freunden zusammenschließt, um Waren online zu kaufen, setzt auf das Prinzip der Sammelbestellung. Darauf stellen sich auch diverse B2B-Shops bzw. Shopsysteme ein. Wo B2C-Shopsysteme an ihre Grenzen stoßen, fängt die Arbeit für Business-to-Business-Systeme erst so richtig an. Sowohl Shopware als auch OXID haben integrierte Lösungen für Sammelbestellungen bzw. passende Module zur Erweiterung. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserem Shopsystemvergleich.

Welche Vorteile winken bei Sammelbestellungen?

Wenn man für eine Bestellung Zeit hat, gibt es die Möglichkeit, mehrere Artikel im shopinternen Einkaufswagen zu sammeln. Gründe hierfür können das Überspringen der Grenzen zum kostenlosen Versand oder Mengenrabatte sein. Die Funktion der Sammelbestellung ist hilfreich, weil ein Kunde seinen Warenkorb auch über einen längeren Zeitraum stets im Blick hat. Des Weiteren lässt sich der zeitliche Aufwand durch Sammelbestellungen kinderleicht optimieren. Wichtig: Globale Absprachen wie Budgetgrenzen oder Genehmigungsverfahren werden berücksichtigt. Diese Vorteile beziehen sich vorallem auf die Enterprise B2B-Edition von OXID. Alle OXID-Editionen im Vergleich können Sie hier nachlesen.

Bedeutung von B2B-Shops nimmt kontinuierlich zu

Um Verwaltungsaufwände und -kosten zu reduzieren, greifen immer mehr Kunden auf die Funktion einer Sammelbestellung im Speziellen zurück. Ebenso nehmen B2B-Shops im Allgemeinen kontinuierlich an Bedeutung zu. Entsprechend entwickeln sich Shopsysteme wie OXID eSales und Shopware stetig weiter und bieten ihren Anwendern passende Lösungen. Darunter fällt auch der Aspekt der Sammelbestellung. Bei OXID eSales ist dieses Feature in der Enterprise B2B-Edition bereits implementiert. Im Falle von Shopware müssen individuell programmierte Erweiterungsmodule angeschafft werden, um eine Sammelbestellung zu ermöglichen.

B2B-Kanäle ausbauen heißt das Zauberwort

Weil viele Unternehmen nun ihr Vertrauen in B2B-Shops setzen, heißt es, diese entsprechend auszubauen. Möglich wird das durch individuell programmierte Shopmodule. Dabei gibt es in puncto Sammelbestellungen fast keine Grenzen. So gibt es die Möglichkeit, Sammelbestellungen per Upload oder als QuickOrder durchzuführen. Ein Kunde kauft mehrere ähnliche Artikel oder größere Mengen eines Artikels? Kein Problem! Fassen Sie diese einfach als Sammelbestellung zusammen und bieten Sie Ihren Kunden ein komfortables Einkaufserlebnis.

Sowohl im Frontend als auch direkt im Backend können Sammelbestellungen generiert werden. Dazu erstellen Sie als Verkäufer diese Art von Bestellungen, die direkt an den Artikelhersteller gesendet werden. Dies kann wahlweise per E-Mail oder E-Postbrief geschehen. Wie auch immer Sie solche Bestellungen in Ihren Online-Shop implementieren wollen – wir helfen Ihnen gern weiter!

Sammelbestellungen in userfreundlicher B2B eCommerce Umgebung

Um eine ideale Customer Journey zu ermöglichen, muss ein B2B-Shop möglichst benutzerfreundlich aufgebaut sein. Das trifft natürlich auch auf die Module oder integrierten Funktionen der Sammelbestellungen zu. Noch wichtiger ist es allerdings, dass sich Mitarbeiter einer Firma zusammenschließen können, um eine derartige Bestellung aufzugeben. Doch wie kann eine solche Sammelbestellung ablaufen? Unternehmen können in einem Online-Shop Artikel in einem Warenkorb sammeln, bis die Bestellung versendet werden kann. Meist erhoffen sie sich davon Staffelpreise oder ähnliche Mengenrabatte sowie einen Wegfall der Versandkosten. So mancher achtet ebenfalls auf eine umweltschonende Lieferung, in der mehrere Artikel in einem Paket versendet werden. So wird weniger Verpackungsmüll produziert.

Von der Seite des Online-Shop-Betreibers entsteht durch eine Sammelbestellung außerdem bedeutend weniger Verwaltungsaufwand. Falls die Kunden bereits im Online-Shop registriert sind, können sie die Sammelbestellung durch die Eingabe einer Artikelnummer erneut aufgeben. Eine weitere Möglichkeit ist die, dass nach dem Login auf Bestellhistorien zugegriffen werden kann. Sollte dort bereits eine Sammelbestellung getätigt worden sein, gibt es die Gelegenheit, diese zu wiederholen. Einmal bestellt, braucht es in Zukunft nur noch wenige Klicks bis zur erneuten Sammelbestellung.

Alle Vorteile auf einen Blick

Setzen Sie in Ihrem Online-Shop auf die folgenden Vorteile einer Sammelbestellung:

  • Staffelpreise, etwa durch Mengenrabatte,
  • Umweltfreundlichkeit durch Zusammenfassung mehrerer Bestellungen,
  • einfacher Bestellvorgang mit wenigen Klicks dank Bestellhistorien,
  • Reduzierung bzw. Wegfall von Versand- und Lieferkosten,/li>
  • Vermeidung von Doppelkäufen und
  • geringerer Arbeits- und Verwaltungsaufwand auf beiden Seiten.

Ein B2B-Online-Shop präsentiert das Unternehmen im Internet. Essenziell für einen erfolgreich umgesetzten Shop sind die Struktur und der Aufbau auf Seiten des Back- und des Frontends. Kunden setzen ihr Vertrauen in den Shop und empfehlen ihn dann weiter. Setzen Sie beim Aufbau Ihres Online-Shops auf die langjährige Erfahrung von DIXENO und kontaktieren Sie uns gern noch heute!

Mehr Beiträge aus unserem Magazin

Alle Beiträge ansehen