DIGITALISIERUNGSKONZEPTE VON DIXENO

Eigener Marktplatz • Digitales Kundenportal • Internes Beschaffungsportal • Digitale Transformation

OXID EE Modul "Marktplatz als Verkaufsportal"

Marktplätze wie Amazon oder Ebay zeigen, wie erfolgreich viele Verkäufer über eine Plattform verkaufen und gemeinsam wachsen können. Unser Plugin ermöglicht das erstmals auch für das OXID EE Shopsystem. Das Marktplatz-Modul als Verkaufsplattform erweitert die normalen Funktionen des OXID Shopsystems, so dass neue Verkäufer sich anmelden, Artikel einstellen, verkaufen und versenden und von Ihnen als Shop- und Marktplatzbetreiber abgerechnet werden können.
So lassen sich beispielsweise regionale Marktplätze realisieren, auf denen stationäre Einzelhändler ihr Warenangebot präsentieren können. Auch vertikale Geschäftsmodelle eignen sich für einen eigenen Marktplatz in einer Nische oder einem bestimmten Themenbereich, sodass verschiedene Hersteller aus diesem Bereich auf Ihrem Marktplatz verkaufen können. Unter anderem wurde bei unserem Kunden Protiq das Marktplatz-Modul in den bestehenden OXID Shop integriert, sodass der Shop erfolgreich für weitere Händler geöffnet wurde und heute als internationaler Marktplatz für 3D-Druck funktioniert.

Sie möchten mehr über das Geschäftsmodell „eigener Marktplatz“ erfahren?

Entdecken Sie einige unserer Modul-Highlights

API-First-Strategie

Das DIXENO Marktplatz-Modul basiert auf einer Produktkombination aus der OXID eCommerce Plattform und der Middleware DDS Datendrehscheibe. Damit verfügt der eigene Marktplatz über eine der fortschrittlichsten Commerce-APIs. Dank des Moduls schaffen Sie ein unglaubliches Maß an Flexibilität. Es ist die Basis für die Verbindung zu sämtlichen Frontends und Anwendungen ( wie ERP, CRM, PIM, DMS etc. ) von Drittanbietern/Händlern.

Schnelles Onboarding ohne Medienbruch

Das Registrieren – "Onboarding" ohne Medienbruch – neuer Händler erfolgt schnell und unkompliziert über ein Online-Vertragsportal mit Video-Ident-Verfahren des ServiceProviders Novaltnet (Zahlungsprovider & Acquirer).

ZAG- und BaFin-konforme Marktplatzlösung

Eigene produktbezogene Nischen-Marktplätze im Online-Bereich werden immer beliebter, jedoch stellt die Zahlungsabwicklung den Betreiber eines Marktplatzes vor eine große Herausforderung. Diese Marktplatzlösung beinhaltet die BaFin-konforme Zahlungsabwicklung im Checkout und in der Auszahlung für alle Marktplatz-Teilnehmer über insolvenzsichere Treuhandkonten. Der Zahlungsverkehr ist rechtlich abgesichert.

Große Bandbreite an Zahlungsarten

Für die Zahlungsabwicklung stehen dem Kunden alle geläufigen Zahlungsmethoden – auch internationale Debitkarten – zur Verfügung. Die Händler/Verkäufer erhalten ihr Geld direkt über die Treuhandkonten des ServiceProviders Novalnet (Zahlungsprovider & Acquirer).

Individuelle Provisionen

Sie können für jeden Händler individuelle Konditionen und Provisionen festlegen und abrechnen - entweder pauschal oder auf Basis der Marktplatzkategorien. Die Berechnung an den Händler erfolgt dabei automatisch vom System jeweils zum Ende des laufenden Monats.

Eigene Verkäufer-Landingpages

Für jeden Marktplatz-Händler wird eine eigene Landingpage (eigene URL) mit Darstellung der Rechtstexte wie z. B. Datenschutzerklärung, AGB und Widerrufsrecht angelegt.

Warenkörbe & Warenkorb-Splitting

Automatisierte Trennung und flexible Abwicklung gemischter Warenkörbe von unterschiedlichen Händlern wird möglich – und das bei nur einer Gesamtzahlung.

Retourenabwicklung
Die Retourenabwicklung erfolgt mit Hilfe eines Dialogsystems zwischen dem Marktplatzbetreiber und den Marktplatz-Händlern. Dabei werden die zu zahlenden Provisionen berücksichtigt und korrigiert.
Separater Verkäufer-Account

In einem separaten Verkäufer-Account hat der Händler die Möglichkeit, neue Artikel anzulegen und bereits bestehende Artikel mit Details einzusehen. Weiterhin existiert für den Händler eine Übersicht seiner Verkäufe, in der er den Bestellstatus ändern kann. Dadurch wird an den Kunden automatisch eine E-Mail mit dem neuen Bestellstatus versandt. Zusätzlich erhält der Händler eine Übersicht aller Verkäufe, die er bereits verschickt hat, sowie den Auszahlungsbetrag abzüglich einer fest definierten Provision. Jeder Händler erhält seine monatliche Abschlussrechnung als PDF, die alle monatlichen Verkäufe mit Auszahlungsbetrag abzüglich Provision enthält.

Digitales Kundenportal

In der heutigen Zeit, in der sich nur einige wenige über ihre Produkte differenzieren können, entscheiden die Kundenbeziehungen über den Erfolg von Unternehmen. Ein digitales Kundenportal ermöglicht Ihnen sowohl intern als auch extern ein serviceorientiertes Kundenmanagement.

Eine digitale Kundenakte speichert und strukturiert sämtliche Informationen über die Geschäftsbeziehung zu Kunden: Schriftverkehr, Verträge, Angebote, Bestellungen, Rechnungen, Reklamationen, Notizen und Vorgänge. Sie führt Informationen von unterschiedlichen IT-Systemen verschiedener Abteilungen wie CRM- und ERP-Systemen, E-Mail-Verkehr, Ticketsystemen oder Rechnungen der Finanzbuchhaltung an einer zentralen Stelle zusammen.

Alle relevanten Personen und Abteilungen wie Vertrieb und Kundenservice haben Zugriff auf die gebündelten Informationen und können jederzeit von jedem Gerät darauf zugreifen – auch unterwegs oder offline. Umgekehrt haben Kunden Zugriff auf das Portal: Er erhält Einsicht in seine Lieferscheine und Bestellungen, in den Status von Aufträgen und Anfragen oder andere hinterlegte Informationen und Prozesse, die Sie ihm zur Verfügung stellen möchten. Laden Kunden ihre Unterlagen im Portal hoch, werden sie automatisch in der digitalen Akte archiviert.

Vorteile

  • zentralisiertes und serviceorientiertes Kundenmanagement
  • Dokumentation sämtlicher Kommunikationskanäle (Telefon, E-Mail, Brief, …)
  • Vorsprung durch schnellen, kompetenten Service
  • Nachverfolgung und Organisation der Leadgenerierung
  • Standortunabhängig
  • Berechtigungssystem
  • Informationsquelle für Management, Vertrieb, Marketing und Kundenservice
  • Echtzeitinformation über laufende Prozesse und hinterlegte Daten
  • API-First-Strategie

Internes Beschaffungsportal

Digitalisieren Sie Ihren Einkauf. Integrieren Sie Ihren gesamten Beschaffungsprozess in ein internes Beschaffungsportal. Bestehende Systeme und Lieferanten lassen sich ganz einfach anbinden und nach eigenen Bewertungskriterien (KPIs) bewerten.

Der traditionelle Einkauf mit schwerfälligen zeit- und kostenintensiven Prozessen birgt Risiken für die gesamte Wertschöpfungskette. Das interne Beschaffungsportal ist die digitalisierte Form dessen, was bislang in Unternehmen die Einkaufsabteilung war. Individuell erstellte und ganzheitlich ausgerichtete Beschaffungsportale ersetzen teure und fehleranfällige Abläufe durch einfache, digitale Workflows. So können Mitarbeiter effektiv und zielorientiert agieren und Durchlaufzeiten gesenkt werden.

Vorteile

  • Effizientere Beschaffungsprozesse
  • Einsparung von System- und Prozesskosten
  • Hohe Skalierbarkeit
  • Einfache, digitale Workflows
  • Verringerte Durchlaufzeiten
  • API-First-Strategie

Digitale Transformation

Legende zur Grafik

1: Website
  • Image- & Info-Website
2: Portale
  • Kundenportal / Digitale Kundenakte
  • Serviceportal
  • Beschaffungsportal
3: Webshop
  • Verkaufsportal mit eCommerce Funktionalität

Noch immer scheint die Digitalisierung für viele Unternehmen eine unüberwindbare Hürde zu sein. Häufig fehlt das Verständnis für die Möglichkeiten der digitalen Transformation, weshalb Entscheider vor Veränderungen zurückschrecken. Um langfristig konkurrenzfähig zu bleiben, ist es jedoch unabdingbar Prozesse im Unternehmen zu digitalisieren und automatisieren. Die Selbstverständlichkeit, mit der B2C-Kunden digitale Angebote, Prozesse und Portale voraussetzen, setzt sich immer mehr im B2B-Umfeld durch – je nach Branche mal langsamer, mal schneller, aber unaufhaltsam. In einer zunehmend globaleren und online-getriebenen Welt muss sich die IT-Systemlandschaft an die veränderten Erwartungen der Kunden anpassen, um wettbewerbs- und zukunftsfähig zu bleiben.

Problem: Für die meisten Unternehmensprozesse gibt es Insellösungen, die sich häufig über lange Zeit entwickelt haben und teilweise sehr individuell und komplex sind. Statt viele Insellösungen mit Hilfe von vielen Schnittstellen zu verknüpfen, besteht der Anspruch, einen schnellen Datentransfer ohne mehrfache Datenhaltung zu gewährleisten.

Lösung: Die DIXENO Middleware verspricht einen hohen Grad an Integration und optimierte Workflows. Sie funktioniert als Datendrehscheibe (DDS) und ist dank der hohen Anzahl an Schnittstellen zu Systemen wie Shopsystem, ERP, PIM, CRM, DMS, eLog und Interfaces wie EDI, BMEcat oder OCI ein offenes, autarkes System für flexible Datenverbindungen. Sie unterstützt die Kommunikation zwischen Prozessen und Anwendungen mit einer zentralen konsolidierten Datenspeicherung und Prozessautomation. Diese API-First-Strategie gewährleistet die leichte Integration mit anderen Systemen und Anwendungen, ein hohes Maß an Flexibilität und dass auf alle Funktionen zugegriffen werden kann und nicht nur auf einige wenige.

Jetzt Kontakt aufnehmen!

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Gerne beantworten wir Ihre Fragen in einem persönlichen Gespräch und erstellen gemeinsam mit Ihnen ein individuelles Konzept. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf und vereinbaren Sie noch heute einen unverbindlichen Gesprächstermin. Wir beraten Sie mit unserer langjährigen Erfahrung nicht nur zu Themen rund um die digitale Transformation, die Möglichkeiten unseres Marktplatz-Moduls und die API-First-Strategie mit der Middleware, sondern begleiten Sie auch in allen digitalen Themen von der Strategie, über Design und Entwicklung bis hin zum Online-Marketing. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Felder mit einem * müssen ausgefüllt werden!

Die Einwilligung für die freiwilligen Datenangaben kann jederzeit ohne Angabe von Gründen kostenfrei widerrufen werden. Abgeschlossene verbindliche Buchung können auf diesem Wege nicht storniert werden. Alle ausführlichen Informationen zur Datenverarbeitung gem. Art. 13 DSGVO sind unter https://www.dixeno.de/datenschutz/ zu finden.

Auszeichnungen & Zertifizierungen