Weihnachtsmarketing Tipps

Weihnachtsmarketing

Jeder Monat im Jahr bietet die Möglichkeit durch Feiertage, Jahreszeiten, Feste und besondere Anlässe Werbung zu machen. Das Weihnachtsgeschäft ist für Online-Shops die wichtigste Jahreszeit und bringt je nach Branche zwischen 19 und 30 Prozent des Jahresumsatzes. Da die Umsätze vieler Shops im Sommer zurückgehen, ist dies also eine gute Zeit, um eine Reserve aufzubauen.

Schenken und beschenkt werden sind natürlich der größte Kaufanreiz, aber auch Feste wie Halloween, die in Deutschland noch nicht so etabliert sind, eigenen sich sehr gut, um Kunden und Interessenten auf Ihre Seiten zu locken. Hierfür gibt es die verschiedensten Möglichkeiten. Diese stellen wir Ihnen in unserem Marketingkalender mit saisonalen Marketingideen für Ihren Online-Shop vor.

Wenn Sie noch nicht über Ihr Weihnachtsmarketing nachgedacht haben, ist genau jetzt der richtige Zeitpunkt!

6 Weihnachtsmarketing Tipps für Ihren Online-Shop

Zur Weihnachtszeit boomt das Online Geschäft und da es nur noch wenige Wochen bis zum Advent sind, sollten Sie sich jetzt schon einmal Gedanken machen, welche Weihnachtsaktionen Sie planen, um Ihren Online-Shop in Weihnachtsstimmung zu bringen. Die umsatzstärksten Tage des Jahres sind vor allem die Wochenenden im Dezember.

1. Weihnachtsstimmung erzeugen

Weihnachten ist eine Zeit der Freude und Besinnung. Aber was wäre Weihnachten ohne die schöne Dekoration? Sie müssen nicht im Oktober damit starten, aber um Weihnachtsgefühle auszulösen sollte Ihr Shop im November nach und nach mit weihnachtlichen Bannern und Bildern geschmückt werden. Der stationäre Handel macht es schon lange vor und trotzdem gibt immer noch viele Online-Händler die ihren Online-Shop nicht anpassen. Dabei ist es leicht und unkompliziert einzelne Elemente hinzuzufügen oder aber Ihre bestehenden Designs mit Schneeflocken und anderen Winterdekorationen zu ergänzen.

5 schnelle Weihnachtsdesigns für Ihren Shop

  • Verändern Sie Ihr Logo mit einer Schneeschicht, einem Weihnachtsstern, oder Weihnachtsfarben.
  • Fügen Sie Weihnachtsbanner/Störer hinzu, die auf bestimmte Aktionen hinweisen.
  • Ergänzen Sie Ihre Top Angebote auf der Startseite mit Weihnachtsdekoration.
  • Ändern Sie Ihre Trennelemente und machen Sie diese festlich und verschnörkelt.
  • Passen Sie Ihre Social Media Profile mit entsprechenden Grafiken an.

2. Adventskalender

Wie wäre es als besondere Weihnachtsaktion mit einem Adventskalender für Ihre Kunden? Am leichtesten ist dies über Ihren Blog, oder einen Ihrer Social Media Accounts umzusetzen. Hier ist es unkompliziert täglich eine Neuigkeit zu veröffentlichen, denn Ihre Kunden und Leser sind daran interessiert Neues von Ihnen zu erfahren. Viele Unternehmen verschicken auch jeden Tag einen Hinweis auf die aktuelle Aktion des Tages per E-Mail, unserer Erfahrung nach kann dies kurzfristig zu mehr Umsatz führen, allerdings werden Sie hier auch einige Newsletter-Abonnenten verlieren.
Hierbei gibt es verschiedene Inhalte, die Sie veröffentlichen können:

  • Positive Botschaften wie Spenden, Personen, die Sie unterstützen, etc.
  • Lustige Botschaften mit weihnachtlichen Inhalten.
  • Gutscheine für diesen Tag
  • Kategorie des Tages in der Sie besondere Produkte rund um Weihnachten vorstellen
  • Verlosung des Tages in der Sie ein besonderes Produkt verschenken

3. Gewinnspiele

Ein weihnachtliches Gewinnspiel kann ebenfalls eine gute Aktion sein, um den Traffic anzukurbeln. Hierbei haben wir unterschiedliche Erfahrungen gemacht. Gewinnspiele ziehen immer wieder auch Menschen an, die nur dieses Gewinnspiel mitmachen, aber nicht an dem Shop interessiert sind. Sie dienen also nicht zwangsläufig der Absatzförderung, sondern sind hier eher indirekt dafür verantwortlich, indem z.B. Links aufgebaut werden, oder Sie mehr Likes & Shares für Ihre Seite erhalten.

4. Geschenktipps / Curated Shopping

Nutzen Sie auch Ihre sozialen Netzwerke für Ihre Weihnachtsaktionen, indem Sie Ihren Kunden z.B. über Facebook, Google+, Twitter und Pinterest wertvolle Tipps geben, was sie ihren Liebsten aus Ihrem Shop zu Weihnachten schenken könnten. Denken Sie immer daran, Ihre Kunden sind Menschen und cleverer als Sie vielleicht erwarten. Plumpe Verkaufstaktiken funktionieren, allerdings funktionieren sie oft nur einmal, oder Sie konditionieren Ihre Kunden durch die falschen Dinge (z.B. Rabatte). Betrachten Sie Ihre Kunden nicht als Leads, sondern als Menschen denen Sie helfen möchten – vielleicht weil Sie einfach ein richtig tolles Produkt haben oder weil Ihre Kunden gerne bei Ihnen kaufen, da Sie so sympathisch sind.

weihnachtsgeschaeft

5. Newsletter & Weihnachtspost

Und nicht zuletzt können Sie Kaufanreize schaffen, indem Sie Ihren Kunden schön gestaltete Weihnachtspost (e-Card oder Postkarten) zukommen lassen. Dazu zählt natürlich auch der klassische Newsletter. Auch hierzu gibt es unterschiedliche Theorien über die Frequenz, die Ziele und was Sie an Absatzzahlen erwarten können.

6. Verfügbarkeiten und Lieferzeiten von Produkten

Was nützt das beste Marketing und Branding, wenn Ihre Kunden unzufrieden sind? Besonders im Weihnachtsgeschäft sind Lieferzeiten und Verfügbarkeiten ein wichtiger Faktor, den Sie Ihren Kunden klar mitteilen müssen, damit diese wissen, ob die Geschenke rechtzeitig ankommen. Wir alle kennen die Geschichte, in der ein Bekannter in einem Online-Shop bestellt hat und das Geschenk erst zu Ostern ankam. Vermeiden Sie solche negativen Erlebnisse und teilen Sie Ihren Kunden frühzeitig mit, falls es Änderungen bei den Verfügbarkeiten gibt.

Fazit

Weihnachten ist für Einzelhändler, wie auch Online-Shops, die wichtigste Zeit des Jahres. Verdienen Sie hier genug, darf das Wetter im nächsten Sommer richtig gut werden und Sie müssen nicht auf „Schlechtwetterkunden“ hoffen.

Gerne unterstützen wir Sie bei der Umsetzung dieser oder anderer Weihnachtsaktionen. Setzen Sie sich dafür rechtzeitig mit uns in Verbindung.

Mehr Beiträge aus unserem Magazin

Alle Beiträge ansehen