Remarketing mit Google Ads

Gezielte Kundenansprache mit Remarketing

Mit Remarketing (Retargeting) sprechen Sie die Besucher an, die Ihre Website besucht, aber nichts gekauft haben. Diesen Usern werden Werbeanzeigen Ihres Unternehmens angezeigt, sobald sie sich auf anderen Webseiten befinden – vorausgesetzt diese Webseiten nutzen das Google Werbenetzwerk.
Vereinfacht: Das Nutzerverhalten eines Besuchers Ihrer Webseite wird erfasst, dieser Nutzer wird auf einer anderen Seite wiedererkannt und gezielt mithilfe der Daten über sein Verhalten angesprochen. So spielen Sie Anzeigen aufgrund des Interesses des Nutzers aus und nicht anhand des Seiteninhalts.

Wie funktioniert Remarketing?

Nachdem ein Nutzer Ihre Webseite oder App besucht hat, werden Anzeigen zu Ihrem Angebot geschaltet, sobald der Nutzer andere Seiten im Google Displaynetzwerk besucht oder nach Begriffen sucht, die zu Ihren Produkten oder Dienstleistungen passen.

 

Um Remarketing zu nutzen, setzen Sie das Remarketing-Tag, ein kleines Code-Snippet von Google Ads, auf allen Seiten Ihrer Webseite oder Ihrer App. Nach Hinzufügen des Tags erstellen Sie Remarketing-Listen. In diesen Listen können Sie mit Hilfe von Regeln festlegen, nach welchen Merkmalen die Nutzer selektiert werden sollen, z.B. nach einer bestimmten Produktkategorie oder einem bestimmten Nutzerverhalten.

Haben Sie Ihre Remarketing-Listen erstellt, können Sie entsprechende Remarketing-Kampagnen mit Ihrer Anzeige erstellen.

Damit Ihre Anzeigen geschaltet werden, müssen Listen, die auf das Google Displaynetzwerk ausgerichtet sind, mindestens 100 aktive Nutzer innerhalb der letzten 30 Tage enthalten. Auf die Google-Suche ausgerichtete Listen benötigen mindestens 1.000 aktive Nutzer.

Ihre Anzeige wird dann nur für Nutzer geschaltet, die sich in der jeweiligen Liste befinden.

Arten von Remarketing

Standard-Remarketing

Mit dem Standard-Remarketing schalten Sie im Vorfeld fest definierte Anzeigen für Nutzer, die bereits auf Ihrer Seite waren. Diese Anzeigen werden auf Webseiten oder Apps im Displaynetzwerk ausgespielt.

Dynamisches Remarketing

Produkte und Dienstleistungen, die sich Besucher Ihrer Seite angesehen haben, können mit Hilfe von dynamischem Remarketing in den Anzeigen platziert werden. Auch diese dynamischen Anzeigen werden auf den Webseiten und Apps des Displaynetzwerkes ausgespielt.

Remarketing für mobile Apps

Mobile first: Nutzern Ihrer mobilen App oder mobilen Webseite, werden Ihre Anzeigen bei der Nutzung anderer mobiler Apps gezeigt.

Remarketing-Listen für Suchanzeigen (RLSA)

Im Gegensatz zum Standard-Remarketing kommen Remarketing-Listen für Suchanzeigen im Suchnetzwerk zum Einsatz. Mit Hilfe dieser Remarketing Strategie kann ein höheres Gebot für Nutzer die bereits Ihre Seite besucht haben festgelegt werden. Durch die Gebotsanpassung werden Ihre Anzeigen auf einer höheren Position geschaltet, als es bei Nutzern der Fall ist, die nicht auf Ihrer Remarketing-Liste stehen.

Video-Remarketing

Beim Video-Remarketing werden Anzeigen für Nutzer mit vorheriger Interaktion mit Ihren Videos oder Ihrem YouTube-Kanal geschaltet.

Vorteile von Remarketing

 

  • Sie erreichen Nutzer die wahrscheinlich eine erhöhte Kaufabsicht aufweisen, da die Anzeigen ausgespielt werden, wenn die Nutzer bereits Interesse gezeigt haben.
  • Sie haben die Möglichkeit potentielle Kunden zielgerichteter anzusprechen und Ihre Remarketing-Listen auf Ihre Marketingziele anzupassen. So können Sie selbst entscheiden, ob Sie zum Beispiel Kunden ansprechen wollen, die bereits Artikel in den Warenkorb gelegt, aber den Kauf abgebrochen haben oder ob Sie Kunden ansprechen möchten, die nur auf Ihrer Startseite waren.
  • Google verfügt mit seinen AdSense-Partnern über das weltweit größte Display-Netzwerk, sodass Sie eine große Reichweite bei Ihrer Anzeigenschaltung erreichen können.
  • Remarketing kann für verschiedene Ziele eingesetzt werden. Unabhängig davon, ob Sie Ihre Markenbekanntheit, Ihre Newsletter Anmeldungen oder Ihre Verkäufe steigern wollen, Remarketing ist eine effektive Möglichkeit zur Erhöhung des ROI (Return of Investment).

Unser Kollege Daniel Trautmann hat sich vor einiger Zeit ein paar Gedanken rund um die Nachteile des Remarketing gemacht.

Mit Remarketing könne Sie Ihre Kampagnen effektiver auf Ihre Zielgruppe zuschneiden für eine individuellere Kundenansprache. Nutzen Sie die vielfältigen Möglichkeiten von Google Ads-Remarketing und erreichen Sie gezielt Ihre gewünschten Kunden.

Sie brauchen Hilfe bei der Umsetzung Ihrer Remarketing-Strategie? Vereinbaren Sie heute noch Ihren persönlichen Beratungstermin mit uns.

Erfolgreich abgeschlossene Projekte

Alle Referenzen ansehen