verlängerte Meta Descriptions

Google erweitert Zeichenanzahl der Meta-Descriptions

In dem letzten Monat erhöhte Google auf seiner Suchergebnisseite die beschränkte Zeichenanzahl der Meta-Descriptions: Nachdem die mögliche Zeichenanzahl bereits im November erst auf 222 Zeichen und Ende des Monats weiter auf bis zu 300 Zeichen gestiegen ist, sind es inzwischen sogar 320 Zeichen. Der Platz hat sich demnach insgesamt verdoppelt.

Vor- und Nachteile der Erweiterung

Dem Websitebetreiber steht nun viel mehr Platz zur Verfügung, um den User auf seine Website zu locken. Bisher musste immer genau durchdacht werden, wie die 155 bis 170 Zeichen gefüllt werden sollten. Nun besteht ein wenig mehr Freiraum, um den Nutzer zum Klick anzuregen.

Doch dies muss nicht immer nur vorteilhaft sein. Durch die höhere Zeichenanzahl können viel mehr Informationen preisgegeben werden. Wer bereits hier die wichtigsten Punkte aufschreibt, läuft Gefahr, dass die User alles Notwendige bereits auf der Ergebnisseite finden. Dadurch müssen sie die Website nicht mehr besuchen und Sie verlieren wertvolle Klicks. Dies kann sogar einen Rückgang des Traffics bedeuten, wenn Ihre Zielgruppe vorallem Informationssuchende sind.

Was bedeutet das für Website- und Shopbetreiber?

Wer seine Descriptions gut durchdacht erweitert und den Platz so ausnutzen kann, dass mehr Interesse geweckt wird, kann positiv von der längeren Meta-Description profitieren. Besonders Shopbetreiber mit erklärungsbedürftigen Produkten könnten einen Vorteil dadurch haben. Generell gilt: Wenn Sie jetzt schnell handeln, haben Sie dadurch unter Umständen sogar einen Wettbewerbsvorteil, wenn die Konkurrenz Ihre Descriptions nicht oder nur langsam anpasst.

In einigen Fällen kann es aber auch zum Nachteil werden – etwa, wenn Sie dadurch zu viele Informationen preisgeben und der User dadurch nicht mehr auf Ihre Website klicken muss. Für Online-Shops sollte sich dieser Nachteil allerdings in Grenzen halten. Versuchen Sie deswegen, die 320 Zeichen so auszufüllen, dass sie Ihnen Nutzen bringen und mehr zum Klick anregen.

Google erweitert Informationen auf Ergebnisseite

Bereits letztes Jahr erweiterte Google auch für nicht-englische Sprachen seine Ergebnissuche mit den Featured Snippets. Damit stellt die Suchmaschine Usern wichtige Informationen in einer hervorgehobenen Position auf der Ergebnisseite dar, auch als Position 0 bezeichnet. Solche Featured Snippets tauchen vor allem bei fragenbasierenden Suchanfragen auf und nehmen die Informationen von Websites, die diese Fragen direkt beantworten.

Mehr Beiträge aus unserem Magazin

Alle Beiträge ansehen