corporate Blogs mit Wordpress erstellen

Corporate Blogs mit WordPress

Sollten Sie als Unternehmen Bloggen? Auf jeden Fall! 🙂 Sie sollten auf einen guten Teil Ihres Werbebudgets in nachhaltige Marketingmaßnahmen stecken – und hierbei ist die Assett-Pflege eines Firmenblogs oft eine gute Investition. Gerade wenn Sie aktiv ins Storytelling einsteigen möchten. Inbound Marketing wie Blogs, Newsletter-Marketing und anderen Content-Marketing Strategien sind hier gute langfristige Investitionen.
Viele Unternehmen haben das Bloggen schon länger als eine Art der Kommunikation mit den Nutzern entdeckt. Allerdings gilt auch hier: eine Strategie hilft beim Erfolg. Die Chancen, die sich durch Content Marketing und Markenbildung bieten sind weiterhin groß. WordPress ist hierzu eine der angenehmsten Lösungen, die Sie finden werden um eigene Inhalte im Internet zu veröffentlichen.

WordPress als Content-Management-System (CMS) für Unternehmen

WordPress ist toll. Nicht zuletzt deshalb werden 26% aller Webseiten mit WordPress betrieben! WordPress, Joomla, Typo3, Blog.de, typepad.com oder Blogger.de sind verschiedene, bekannte Anbieter und Plattformen über die Sie Ihren Blog erstellen könn(t)en. Für WordPress spricht:

  • Dank der einfachen und intuitiven Nutzeroberfläche können selbst unerfahrene Mitarbeiter, nach einer geringen Einarbeitungszeit, eine WordPress-Website selbst mit Inhalten pflegen.
  • Durch Plugins wie Yoast zur Suchmaschinenoptimierung von WordPress, können sich Nutzer ungestört auf die Pflege Ihrer Website oder auf das Erstellen neuer Inhalte konzentrieren und die Basis für die Suchmaschinenoptimierung anhand einfacher Checklisten legen.
  • Ein weiteres Argument ist die Vielfältigkeit: Weltweit wurden über 26% aller Websites mit WordPress umgesetzt. Internationale Unternehmen arbeiten ohne Unterlass an der Entwicklung und Optimierung von Themes, Plugins und das WordPress-Team verbessert mit jedem Release den Funktionsumfang des Programmkerns.
  • Die Basis für die beständige Weiterentwicklung bilden die Rückmeldungen aus der großen Community, so wird das System immer den aktuellen Trends und den Bedürfnissen der Nutzer angepasst.
  • Der Funktionsumfang von WordPress lässt sich durch kostenlose und kostenpflichtige Plugins und Templates beliebig erweitern und modifizieren. Die Erweiterbarkeit von WordPress erhöht die Flexibilität des Systems. Ein gutes Beispiel sind Gallery-Plugins, die aufgrund fehlender internen Funktionen entwickelt wurden. Besonders die praktischen SEO-Tools sind empfehlenswert, wie zum Beispiel Yoast, mit dem Sie Titel umschreiben und Meta-Descriptions individuell vergeben und auf den ersten Blick sehen, ob Sie sich an die Grundlagen der Suchmaschinenoptimierung gehalten haben.
  • Die vielseitige Nutzbarkeit von WordPress überzeugt: sowohl einfache Landingpages als auch riesige Webauftritte lassen sich umsetzen.

5 erfolgreiche WordPress Blogs

5 erfolgreiche Seiten die mit WordPress betrieben werden

Ein Kritikpunkt muss sich WordPress, insbesondere von deutschen Entwicklern, immer wieder anhören. das System sei nicht performant genug und schlecht geeignet sehr große Seiten zu betreiben. Diesem ist nicht so, wie folgende 5 Beispiele zeigen, die alle mehrere Millionen Besucher pro Monat haben. Dies sind Zahlen, von denen die meisten Shops weit entfernt sind – und alle laufen schnell, zuverlässig und mit WordPress:

  1. Der New Yorker hat alleine aus einer semrush-Schätzung ca. 5 Millionen Besucher pro Monat aus SEO. Da dies aber nur ein kleiner Teil der Leserschaft ist, wird die Zahl weit höher liegen – und die Performance dieser WordPress-Seite, wie auch das zeitlose Design machen die Seite zu einem Leseerlebnis.
  2. Auch Timeinc setzt in einige Bereich Ihrer Seite auf WordPress. Wie viele der klassischen Medienseiten reden wir auch hier vermutlich von mehreren Millionen Besuchern.
  3. Das TED-Blog setzt mit seinen informativen Vorträgen neue Maßstäbe wenn es um die Vermittlung von Wissen geht. Die viralen Videos und Beiträge verbreiten sich nicht nur per SEO, sondern auch über soziale Netzwerke (und E-Mail) und werden auch mehrere Millionen Besucher pro Monat auf die Seite bringen. Auch TED setzt im Blog auf WordPress.
  4. CNN, der Nachrichtensender setzt auch in vielen Bereichen seiner Webseite auf WordPress Blogs.
  5. Reuters, auch die Nachrichtenagentur Reuters setzt in Bereichen Ihrer Seite auf WordPress.

Ein Showcase weiterer großer WordPress Seiten finden Sie hier.

Wie Sie zum Unternehmensblogger werden

Ihr Blog dient in erster Linie der Kommunikation, er bietet Ihnen also die Möglichkeit direkt mit Ihren Kunden zu sprechen, Tipps zu geben, von der Suchmaschine gefunden zu werden und als Marke wahrgenommen zu werden. Der Blog verleiht Ihrem Unternehmen eine eigene Stimme: Eine Überfüllung mit Angeboten und Produktdetails ist deswegen nicht sinnig. Besser: Geschichten erzählen (Storytelling) und Informationen bieten,… 9 Tipps zum Corporate-Blogging finden Sie hier.

Kreatives Content-Marketing mit Corporate Blogs

Der Erfolg eines Online-Shops hängt unter anderem vom Content ab: Guter Content informiert die Nutzer, beantwortet ihre Fragen und schafft so einen Mehrwert. Das sorgt am Ende für ein besseres Suchmaschinen-Ranking, erhöhten Traffic und mehr Verkäufe. Die Frage ist nur, wo Sie als Shopbetreiber zusätzlichen Content in Ihren Online-Shop integrieren können. Auch hier lautet das Zauberwort: Coporate Blogs.
Die meisten Menschen haben erstmal keine feste Kaufabsicht, wenn sie im Internet surfen. Oft geht es nur darum sich inspirieren zu lassen und offene Fragen zu beantworten. Diese breite Masse gilt es anzusprechen, um aus solchen Nutzern Kunden zu machen. Mit einem Blog hat das Unternehmen eine solche Möglichkeit und kann auf den eigenen Online-Shop aufmerksam machen. Dafür müssen die Blogartikel zwar im Zusammenhang mit dem Unternehmen stehen, aber in erster Linie für den Besucher geschrieben sein. Nur wer seine Leser unterhält und Ihnen bei Problemen weiterhilft, kann sie auch an den Blog binden. Der Blog als Rat- und Ideengeber schafft deswegen ein Image und einen Bezug zur Marke.

Es geht bei einem Blog vor allem darum die Persönlichkeit Ihres Unternehmens zu zeigen. WordPress eignet sich hierfür durch seine Einfachheit und die schnelle Umsetzbarkeit sehr gut. Bieten Sie Ihren Kunden die Möglichkeit sich über Ihre Dienstleistungen oder Produkte zu informieren. Ein Blog ist ein Werkzeug um aus einer Zielgruppe eine Bedarfsgruppe zu machen.

Ein eigener Blog bietet Ihnen als Shopbetreiber also die Möglichkeit ständig neuen Content für Ihren Shop und Ihre Produkte zu erschaffen und hat sich deswegen schon in vielen Unternehmen als Marketing-Instrument bewährt. Wenn Sie mehr über kreatives Content Marketing erfahren wollen, dann lesen Sie hier weiter.

Fazit

Einen Blog zu führen sorgt nachweislich für eine bessere Kundenbindung und Außendarstellung. Außerdem profitiert Ihr Unternehmen vom direkten Feedback zu Produkten oder Dienstleistungen. Ein großer Vorteil ist natürlich auch die verbesserte Sichtbarkeit und erhöhter Traffic bei Suchmaschinen wie Google. Einen Blog zu betreiben ist für ein modernes Unternehmen also in jedem Fall sinnvoll. Systeme wie WordPress machen einen schnellen und unkomplizierten Einstieg auch für Bloganfänger möglich.

Wenn Sie noch weitere Fragen zu dem Thema haben oder Hilfe bei der Umsetzung Ihres Weblogs benötigen, dann wenden Sie sich gerne an uns!

Mehr Beiträge aus unserem Magazin

Alle Beiträge ansehen