blog_weihnachtsgeschaeft_beitrag

Setzen Sie auf ein erfolgreiches Weihnachtsgeschäft 2019

Das vierte Quartal ist das umsatzstärkste des Jahres. Denn in der Vorweihnachtszeit steigt die Shoppinglaune. Weihnachtsgeschenke und kleine Aufmerksamkeiten zaubern jedem ein Lächeln ins Gesicht. Der Online-Handel nimmt dabei eine immer größere Rolle ein. Während das Arbeitspensum auch in der Vorweihnachtszeit hoch ist, ist es wesentlich einfacher Online zu bestellen, statt die Samstage in vollen Kaufhäusern zu verbringen. Doch wie optimieren Sie Ihr Weihnachtsgeschäft? Welche Vorbereitungen sollten getroffen werden, um das Jahr und die Weihnachtssaison mit Erfolg abzuschließen und im Konkurrenzkampf zu bestehen?

Für ein erfolgreiches Weihnachtsgeschäft sollten vorab schon einige Weichen gestellt werden. Denn gut vorbereitet kann nichts schief gehen. Doch was sind die wichtigsten Aspekte hinsichtlich des Weihnachtsgeschäftes? Wir haben folgende Schritte für Sie aufgestellt:

  1. Ermitteln Sie Trends
  2. Stellen Sie eine Budgetplanung für die Saison auf
  3. Maximieren Sie Ihre Marketing Kampagnen

Wenn Sie stets über aktuelle Trends und veränderte Kundenerwartungen auf dem Laufenden bleiben, sind Sie in einer guten Ausgangsposition, um das Beste herauszuholen.

Ermitteln Sie Trends!

Wie schon gesagt: Um die Weihnachtssaison mit Erfolg bestreiten zu können, ist eine vorausschauende Planung das A und O. So ist es empfehlenswert, schon frühzeitig mit der geschäftlichen Planung zu beginnen. Verlieren Sie dabei nicht aus den Augen, dass Ihr Kunde bei Planung und Durchführung immer im Mittelpunkt stehen muss. Dazu müssen Sie wissen, welche Bedingungen Kunden stellen und welche Anforderungen Sie haben. Nutzen Sie die Ruhe vor dem Sturm und stellen Sie sich vorab folgende Fragen:

  • Welche Trends sind Ihnen im letzten Jahr aufgefallen?
  • Zu welcher Zeit wurde von Kunden verstärkt nach Produkten gesucht?
  • An welchen Tagen war der Absatz am höchsten?
  • Welches Zeitbudget haben Sie dieses Jahr für die Planung und Abwicklung zur Verfügung?

Black Friday und Cyber Monday werden immer mehr gepusht

Nicht nur Weihnachten sollten Sie im vierten Quartal im Kopf haben. Black Friday und Cyber Monday spielen ebenso eine Rolle und werden in der Online-Welt immer mehr gepusht. Nachdem diese Shopping-Tage in Deutschland vor ein paar Jahren noch nahezu unbekannt waren, wartet nun fast jeder auf die Woche mit den sogenannten Knaller-Angeboten. Mehr als 30% des Budgets von Online-Händlern wird für diesen Zeitraum eingeplant. Sie sollten aber auch keinen zu großen Fokus auf diese Tage setzen, sondern Ihr Budget über die gesamte Saison intelligent verteilen.

Datenanlayse zeigt Historien des Vorjahres

Das Wichtigste ist bei der Planung des Weihnachtsgeschäfts die Datenanalyse. Verkaufs- und Suchhistorien der vorherigen Saison sind sehr aufschlussreich, denn aus diesen Daten können wichtige Informationen für Ihr diesjähriges Weihnachtsgeschäft abgeleitet werden. Gleichzeitig kann es Ihnen einen Vorteil bringen, sich mit den Conversion-Rates und den Such- sowie Verlaufshistorien des Vorjahres auseinanderzusetzen. Daraus können Sie ablesen, in welchem Bereich Sie bisher zu viel investiert haben und welchem Sie mehr Aufmerksamkeit zukommen lassen können.

Zielgruppenorientierte Arbeit

Arbeiten Sie an Ihren Zielgruppen: Sind Ihre Kernzielgruppen angesprochen? Ist Ihr Targeted Advertising auf die richtige Zielgruppe ausgerichtet – vielleicht sogar auf mehrere? Durch zielgerichtetes Targeting können Sie den Bekanntheitsgrad Ihres Online-Shops immens steigern – und somit Ihre Verkäufe in die Höhe treiben. Um die kaufwilligsten Zielgruppen zu erreichen, hilft zusätzlich das Spezialisieren der demografischen Daten.
Besitzen Ihre Feeds Attribute, die zur Suche Ihrer Kunden passen? Spezialisieren Sie Ihre Product Listing Ads, damit Sie bei den richtigen Suchanfragen angezeigt werden. Responsive Suchanzeigen (RSAs) zeigen Ihre Produkte durch automatisch angepasste Anzeigengröße genau im richtigen Ausmaß bei Ihren Kunden an. Die responsiven Suchanzeigen können eigenständig filtern, welche Anzeigen von Ihnen für eine jeweilige Suchanfrage besonders passend sind.

Saisonale Marktplatz-Strategien

Wie schon gesagt: Der Online-Handel boomt zur Weihnachtszeit. Viele Kunden ziehen den vollen, stickigen Geschäften das Online-Shopping vor. Jahr für Jahr starten die Weihnachtseinkäufe außerdem früher, denn durch die Online-Marktplätze steigen auch die Möglichkeiten – der Kunden, aber auch der Verkäufer. Einer der wichtigsten Online-Marktplätze ist Amazon. Viele Kunden schauen auf der Suche nach einem Produkt zuerst nach dem dortigen Angebot. Der Blick geht also nicht nur auf Ihren eigenen Online-Shop – Marktplätze wie Amazon sollten Sie ebenso in Ihr Geschäft und Ihre Vermarktung mit einbeziehen. Je besser Sie auf solchen Marktplätzen vertreten sind und je mehr Erfahrungen Sie dort sammeln, desto größere Chancen haben Sie auf ein erfolgreiches Weihnachtsgeschäft. Dabei zählen unter anderem die folgenden Strategiepunkte:

  • Content optimieren
  • Warenbestand kontrollieren und auffüllen
  • Vorbereitungen bzgl. Der Logistik treffen
  • Aktionen planen

Ein erfolgreiches Weihnachtsgeschäft mit DIXENO

Allgemein ist es für ein erfolgreiches Weihnachtsgeschäft wichtig, frühzeitig mit der richtigen Planung zu beginnen. Analysieren Sie den Markt und Ihre vergangenen Strategien bzw. Saisonen und lassen Sie dabei den Kunden nicht aus den Augen. Bringen Sie Ihre Feeds auf den neuesten Stand und machen Sie sich die Kundenbedürfnisse bewusst. Die saisonbezogene Arbeit ist zwar mit Mühe verbunden, aber Sie wird sich auszahlen.
Haben Sie Ihr Weihnachtsgeschäft schon komplett durchgeplant oder sind Sie noch dabei Ihre Online-Marketing-Maßnahmen optimieren? Haben Sie Fragen zum saisonalen Geschäft und zu den Möglichkeiten, die Sie mit Ihrem Online-Shop oder auf Online-Marktplätzen haben? Das DIXENO-Team steht Ihnen für Fragen gerne beratend zur Seite.

Mehr Beiträge aus unserem Magazin

Alle Beiträge ansehen