Suchmaschinenwerbung (SEA)

Die Suchmaschinenwerbung (SEA) ist ein Teilbereich des Suchmaschinenmarketings (SEM) und stellt das Gegenstück zur Suchmaschinenoptimierung (SEO) dar. Die Abkürzung SEA stammt aus der englischen Bezeichnung Search Engine Advertising. Als Synonyme dafür können auch die Begriffe Keyword Advertising und Sponsored Links genannt werden.

Bei der Suchmaschinenwerbung wird die Einblendung einer Werbeanzeige zu bestimmten Suchbegriffen in Suchmaschinen garantiert. In der Regel finden sich solche bezahlten Anzeigen in Textform ganz oben auf der Ergebnisseite der Suchmaschine wieder und werben für Angebote oder Ähnliches. Hierbei entstehen Kosten nach dem PPC- oder CPM-Modell, wobei das PPC-Modell das gängigere ist. Einfluss auf die Platzierung haben der Qualitätsfaktor und die Gebotshöhe. Je nach Wettbewerb kann der durchschnittliche CPC höher oder niedriger ausfallen.

Durch die Analyse von Keywords ermöglicht die Suchmaschinenwerbung eine gezielte, zielgruppenspezifische Werbung. Die Suchmaschine Google ist dabei mit dem Angebot Google Ads vertreten. Durch passende Suchmaschinenwerbung lassen sich in der Regel gute Conversion-Rates erzielen.