Google-AdWords-Express

Lokale Google-Werbung mit AdWords Express

Bereits 2011 brachte Google AdWords Express auf den Markt, um die Schaltung von lokal begrenzten Anzeigen zu erleichtern und Werbetreibenden eine vollautomatische Einrichtung von lokalen Kampagnen zu ermöglichen. Inwiefern das Konzept aufgeht und sich die lokale Werbung mit AdWords Express für Unternehmen auszahlt, erfahren Sie im Artikel.

Voraussetzungen und Einrichtung

Damit Sie AdWords Express nutzen können, benötigen Sie ein Google Konto, über das kein MCC (Kundencenter) angelegt wurde und einen Google Places Eintrag. Dieser wird bei der Einrichtung von AdWords Express ansonsten automatisch angelegt. Die Einrichtung ist selbsterklärend und sollte insgesamt nicht mehr als 10 Minuten dauern. Im Gegensatz zu Google AdWords ist der kleine Bruder AdWords Express bewusst sehr einfach gehalten, damit auch kleinere Unternehmen und Selbstständige das Tool ohne Probleme bedienen können.

Was genau ist AdWords Express?

AdWords Express stellt eine weitere Werbemöglichkeit neben den bestehenden Google AdWords und Google Places dar. AdWords Express zielt dabei ausschließlich auf die lokale Werbung. Der Gedanke der dahinter steht ist, dass auch lokalen Unternehmen mit kleinem Budget ein simpler Einstieg in die Onlinewerbung geboten werden soll. AdWords Express Anzeigen erscheinen in zwei Fällen:

  1. Der Standort des Google Nutzers ist vom werbenden Unternehmen nicht weiter als 25km entfernt
  2. Der verwendete Suchbegriff enthält eindeutige Hinweise auf den Standort und dieser passt zum werbenden Unternehmen

Das heißt, auch wenn sich der Standort des Users weiter als 25km vom werbenden Unternehmen befindet, bekommt er die Werbung angezeigt, wenn er gezielt nach Produkten oder Dienstleistungen sucht, die sich im Umkreis des werbenden Unternehmens befinden. Suchen Sie also nach „Schuhe Berlin“ dann bekommen Sie die entsprechenden Werbeanzeigen auch angezeigt, wenn Sie sich gerade in Münster aufhalten.

Das ist anders:

Die Einfachheit des Tools dient dem schnellen Verständnis und erleichtert die Handhabung, im Umkehrschluss bedeutet dies aber natürlich auch einige Einschränkungen in der Optimierung.

  • Ort der Anzeigen
    Die Google AdWords Express-Anzeigen erscheinen nur in der regulären Google-Suche und in Google Maps.
  • Reichweite
    Wie schon erwähnt ist die Reichweite begrenzt, nur lokale Werbeschaltung ist möglich.
  • Keine manuellen Keywords
    Als Webseiten-Betreiber ist es leider nicht möglich selbst Keywords zu hinterlegen. Stattdessen wählt man eine Kategorie aus und gibt einen Text ein, aus welchem Google dann Keywords ermittelt bei denen die Anzeige geschaltet wird.
  • Kosten
    Auch bei Google AdWords Express zahlen Sie nach Klicks und genau wie bei Google AdWords wird dieser Klickpreis nach internen Auktionsverfahren ermittelt.
  • Keine eigene Webseite? Kein Problem!
    Ein weiterer Unterschied zur normalen AdWords-Anzeige ist, dass Sie keine eigene Webseite benötigen. Wenn Sie keine eigene Firmenwebseite besitzen, wird der Nutzer auf den entsprechenden Google Places Eintrag weitergeleitet.

Die größte Schwäche: Keywords

Leider lässt die Keyword-Qualität etwas zu wünschen übrig, im Internet finden sich viele Berichte, die das ankreiden. Wie bereits erwähnt gibt man die Keywords bei Google AdWords Express anders als beim großen Bruder nicht selbst ein, sondern lässt diese von Google ausgeben. Erfahrungsberichte zeigen jedoch, dass das nicht immer reibungslos funktioniert und die Anzeige hin und wieder auch bei Keywords geschaltet wird, die nicht zum Unternehmen passen und es somit zu großen Streuverlusten kommt. Das bedeutet dann für Sie teure Klicks, die im Endeffekt weder Ihnen noch dem User etwas bringen, da der Kunde nicht findet, wonach er eigentlich sucht. Darüber hinaus verwendet AdWords Express oft allgemeine Suchbegriffe, die stark umkämpft und deswegen auch teuer sind.

Fazit

Google AdWords Express bietet den Anwendern einige Vor- und Nachteile, die jeder Unternehmer genau prüfen sollte. Die einfache und schnelle Anzeigenerstellung, die automatische regionale Ausrichtung und der geringe Pflegeaufwand stehen für einen einsteigerfreundlichen Service, der besonders Unternehmen mit geringem Werbebudget und Selbstständigen entgegenkommt. Eindeutiger Nachteil des Tools ist die fehlende Steuermöglichkeit bei den Keywords, die unnötig teure Klicks nach sich ziehen kann.

Mehr Beiträge aus unserem Magazin

Alle Beiträge ansehen